2016

Adventsfeier für Senioren

Am 3. Dezember hatte die Ortsgruppe Wolfsburg eine „ Adventsfeier für Senioren“ in der Bonhoeffer – Kirchengemeinde im Stadtteil Westhagen durchgeführt. Vorsitzender Alexander Rudi konnte ca.70 Personen begrüßen. Als Ehrengäste waren Pastor Herterich, Ortsbürgermeisterin Ludmilla Neuwirth, Liselotte Losch vom BdV und Ehrenträger der goldenen Nadel der Landsmannschaft: Rafael Pfeifer, Alexander Gromut, Robert Fischer, Richard Matheis, Helmut und Lydia Kieß, so wie die älteste Gäste der Veranstaltung Frau Merkel und Erwin Lupp, beide 91 Jahre. Alexander Rudi machte aufmerksam auf die Geschichte der Familie Fischer, die auf den Stellwänden dargestellt war. Sie zeigte die Auswanderung nach Russland im 19. Jahrhundert, mit allen Tiefen und Hohen der Zeit bis zu der Rückkehr 1967 nach Deutschland. Pastor Herterich ging in seiner Predigt auf das Lukas Evangelium ein. Anschließend hatte der Chor unter der Leitung von Waldemar Varlamov, vor und nach der Kaffeetafel, mit weihnachts -und weltlichen Liedern seinen Auftritt. Das Lied „Friedensglocke“ gesungen von Walter Richter und Irma Olheuser fand einen sehr guten Anklang. Eine besondere Freude war für den Chor, dass der erste Chorleiter Erwin Horch, der trotz seiner angeschlagenen Gesundheit, unter uns war. Bei der Kaffeetafel bot sich eine Möglichkeit zur Unterhaltung. Mit dem Lied „Leise rieselt der Schnee“ fand die Veranstaltung seinen Ausklang. Frau Merkel bedankte sich für die Einladung und die schöne gemeinsame Zeit. Einen Herzlichen Dank an alle, die zu der Veranstaltung beitrugen und die Spende. Ein besonderer Dank an die Frauen für den leckeren selbstgebackenen Kuchen.

Für den Vorstand: Helmut Kieß

Auf dem Foto: Chor der Deutschen aus                 Russland.

Erntedankfest am 15.10.2016

Am 15. Oktober feierte die Ortsgruppe Wolfsburg und Kreisgruppe Gifhorn gemeinsam in Wolfsburg Erntedankfest. Vorsitzender Alexander Rudi konnte mehr als 70 Gäste begrüßen. Unter den Ehrengästen war unsere Landesvorsitzende, Lilli Bischoff. Sie überbrachte ein Gruß der Landesgruppe, überreichte an Alexander Rudi eine Ehrenurkunde, unterstrich die gute Zusammenarbeit der beiden Ortsgruppen Wolfsburg und Kreisgruppe Gifhorn und gab eine Aufklärung zum beschlossenen Gesetz des Deutschen Bundestages vom 6. Juli 2016 zur „Entschädigung ziviler deutschen Zwangsarbeiter“. Mit stimmungsvollen Liedern machte der Wolfsburger Chor, unter der Leitung von Waldemar Varlamov den musikalischen Auftakt. Anschließend führte die Trachtengruppe Gifhorn, unter der Leitung von Emanuel Kaufman, einige Tänze vor und erntete einen regen Applaus. Alexander Ross begeisterte die Teilnehmer mit seiner einmaligen Stimme und die Tanzgruppe aus Wolfsburg, unter der Leitung von Jacob Krämmer zeigte ihr können mit einem mexikanischen Tanz „Caballero“. Anschließend sorgte Emanuel Kaufman mit seiner guten Musik für eine volle Tanzfläche. Die Versteigerung der Tombola zum Erntedankfest war ein besonderes Ereignis. Die Gäste aus Gifhorn bedankten sich für die Einladung mit einem Präsentkorb, der versteigert wurde. Das höchste Gebot kam von Lydia und Helmut Kieß. Es war eine sehr gelungene und stimmungsvolle Veranstaltung. Nochmals einen besonderen Dank an alle, die zu diesem Abend beigetragen hatten, insbesondere an Ehepaar Ida und Robert Fischer für die Gestaltung des „Gabentisches“ für die Tombola.

 

Auf dem Bild:

 v.l Anna Kaufmann (Kreisgruppe Gifhorn), Heinrich Schwab,

Helmut und Lydia Kieß und Alexander Rudi. Foto: Alexander Schlegel

 

Helmut Kieß

 

Die Ortsgruppe Wolfsburg hat jetzt auch einen Kegelklub!

Die Ortsgruppe Wolfsburg hat jetzt auch einen Kegelklub. Bei der Chorjahresversammlung vor einem halben Jahr, kam eine Idee von unserer „Chorschwester“ Lydia Kieß, eine Kegelgruppe zu organisieren. Der Vorschlag fand einen guten Anklang. Die Idee war außer Gesang und Geselligkeit auch sportlich sich zu betätigen. Gesagt - getan. So dass, am Anfang mit drei Paaren in der kurzen Zeit 12 Personen geworden sind. So treffen wir uns jede vierte Woche bei „Platon“ am Schulzen Hof in Fallersleben zum Kegeln. Es ist immer ein sehr schöner und stimmungsvoller Abend, den wir mittlerweile nicht missen möchten.

 

Helmut Kieß

 

Auf dem Bild: v.l. 1.Reihe: Ludmilla Gross, Olga Parchomenke, Elisabeth Boon, Lydia Kieß und Galina Jung. 2.Reihe: Walentina Hartmann, Lorenz Jung. Valeri Parchomenke, Alexander Gromut, Waldemar Lupp (Sprecher), Viktor Trippel, Helmut Kieß

Volleyballturnier "50 Jahre Westhagen"

Am 11. Juni 2016 fand das traditionelle Volleyballtournier mit 9 Mannschaften aus Niedersachsen statt. Das Turnier wurde von der Ortsgruppe Wolfsburg, Vorsitzender Alexander Rudi, mit Unterstützung des Diakonischen Werkes, Ludmilla Neuwirth und ESV Wolfsburg, Eduard Schmal, organisiert. Der Veranstaltungsort ist wie jedes Jahr Wolfsburg, Stadtteil Westhagen, der dieses Jahr sein 50. Gründungsjahr feiert. So hatte das Tournier noch eine besondere Bedeutung. Nach Begrüßung der Teilnehmer durch Ludmilla Neuwirth begann ein harter aber fairer Kampf um den Siegerpokal, der dieses Jahr von der Diakonie gesponsert wurde. In der Finalrunde hatten ESV Wolfsburg den dritten und die Volleyballer aus Celle den zweiten Platz errungen. Die Mannschaft „TuS Bothfeld I“ hatte die bessere Leistung gebracht und als Sieger des Turniers den begehrten Pokal von der Ortsbürgermeisterin Ludmilla Neuwirth überreicht bekommen mit der Einladung der Teilnehmer beim Jubiläum „50. Jahre Westhagen“ mitzufeiern. Sie bedankte sich bei den Sportlern und ihre gute Leistung die sie gezeigt hatten. Wünschte weiterhin viel Erfolg und ein Wiedersehen im nächsten Jahr denn Sport ist eine beste Brücke zur Integration. An dieser Stelle nochmals einen herzlichen Dank an die Organisatoren und auch an Ida Kessler, die für das leibliche Wohl der Teilnehmer gesorgt hatte

Der Vorstand

Seniorennachmittag

Am 19.März hatte die Ortsgruppe Wolfsburg einen „Heimatnachmittag für Senioren“ in der Bonhoeffer – Kirchengemeinde durchgeführt. Nach der Begrüßung vom Vorsitzenden Alexander Rudi hielt Pastor Herterich eine kurze Andacht. Er unterstrich auch, dass die Russlanddeutsche willkommene Gäste in seinem Haus sind. Nach der Kaffeetafel folgte von Helmut Kieß ein Bericht, zum Thema „Eröffnung Museum Friedland“, mit technischer Unterstützung von Alexander Schlegel. Herr Kieß ging in seinen Ausführungen auf die Flucht und Vertreibung nach 1945 und die Geschichte des Durchgangslager Friedland, so wie auf die offizielle Eröffnung am 18. März des Museum Friedland ein. Matthias Redler präsentierte seine Bilderausstellung und trug auch einige Gedichte vor. Gerhard Löwen, schenkte der Ortsgruppe ein Buch, in dem er das Schicksal seiner Familie in einer ausdrucksvoller Weise niederschrieb. Herr Löwen ist mit seinen 92 Jahren, einer von den ältesten Mitgliedern der Landsmannschaft in der Ortsgruppe.

Musikalisch umrahmte die Veranstaltung unser Chor unter Leitung von Waldemar Varlamov und Walter Richter mit seinem Lied „Du bist mein Zufluchtsort“. Einen Herzlichen Dank an alle die zu der Veranstaltung beitrugen. Ein besonderer Dank an die Frauen für den leckeren selbstgebackenen Kuchen. Danke auch an Rafael Pfeifer, Träger der goldenen Ehrennadel der Landsmannschaft, für sein Kommen trotz seiner angeschlagener Gesundheit.

Für den Vorstand: Helmut Kieß

Faschingsfeier am 07.02.2016

Am 7. Februar führte Ortsgruppe Wolfsburg die traditionelle Faschingsfeier im Freizeitheim Laagberg durch. Der 1. Vorsitzender Alexander Rudi begrüßte die bunte Gesellschaft und hieß alle herzlich willkommen. Die gute Stimmung bei der „närrischen Gesellschaft“ hatte nicht lange auf sich warten lassen. Dazu trug auch die Musikgruppe „DJ Eddy & Kristine“ bei. Es wurde nicht nur bis zum Abwinken getanzt, sondern auch interessante tänzerische Spiele geboten. Viel Spaß hatten alle beim Spiel „Müllsackmode“ gekonnt vorgetragen von fünf Frauen unter der Leitung von Cornelia Kriegel. Frau Kriegel strapazierte auch im Laufe des Abends als „Clown“ und „Putzfrau“ mit Witzen die Lachmuskeln der Anwesenden. Eine besondere Darbietung vollbrachte Irina Schatalowa, als „Harzhexe“ und „Biene Maja“. Dafür wurde sie mit einer Flasche Schampangner vom Alex. Rudi prämiert. Der Abend verlief in einer ausgelassenen Stimmung zu Freude der Teilnehmer.

Für den Vorstand: Helmut Kieß