Weihnachtsfeier Chor am 20.12.2019

 

Am 20. Dezember feierte der Chor der Deutschen aus Russland in der Kirche der Bonhoeffer Gemeinde in Wolfsburg seine traditionelle Weihnachtsfeier.

Das ist immer ein besonderer Abend für die Chorgemeinschaft. An der Feier nahmen ca. 40 Personen teil. Der Vorsitzende der Landsmannschaft der Ortsgruppe Wolfsburg, Alexander Rudi, überbrachte die besten Wünsche mit einer Spende und dankte für die gute Zusammenarbeit. An dieser Feier nahm auch unser Pastor Tomas Gaete teil und Chormitglieder bedankten sich bei ihm bei dieser Gelegenheit für die Möglichkeit die Gesangstunden in den Räumen der Bonhoeffer-Kirchengemeinde abzuhalten.

Die Chormitglieder sangen einige Weihnachtslieder. Ein Highlight des Abends war der Auftritt Von Alexander Rudi und Anton Hecke mit einem christlichen Bekenntnis Lied. Die zweite Überraschung kam von unserem Chorleiter Emanuel Kaufmann, der mit seiner Frau Anna für alle Teilnehmer Weihnachtsgeschenke überreicht hat. Waldemar Becker sorgte mit seinen Liedern für fröhliche Stimmung und bekam regen Applaus. An dieser Stelle einen herzlichen Dank an unsere lieben Frauen die für das leibliche Wohl sorgten.

Es war zur allgemeinen Zufriedenheit ein sehr gemütlicher Abend.

 

                                                                                                           Waldemar Lupp

Galerie der Bilder Weihnachtsfeier Chor

Grillparty Chor am 27.07. 2019

 

Am 27. Juli 2019 fand das alljährliche Grillfest des Chors statt.

Zum ersten Mal wurde das Fest  in der Bonhoeffer-Kirchengemeinde in Westhagen durchgeführt, wo der Chor seine wöchentlichen Gesangstunden ausübt.

Rund 41 Teilnehmer/innen hatten sich hierzu eingefunden.

Bei vorherrschend guter Laune wurde das Fest nach der Begrüßung eröffnet. Helmut Kieß, einer der Gründer des Chors und Ehrenvorsitzender, hob in seiner Ansprache die langjährige gute Zusammenarbeit und Solidarität innerhalb des Chors hervor.

"Nicht nur gut singen können die Mitglieder/innen, sondern auch fröhlich feiern.", so Kieß. Das dies schon seit mehr als 35 Jahre so gut funktioniert, ist im Wesentlichen dem Ehepaar Kieß zu verdanken. Es waren auch einige Ehepartner von den Chormitgliedern dabei und wurden herzlich begrüßt.

Der Nachmittag wurde mit Gesprächen, Gesang und einigen Sketcheinlagen verlebt.

Eine Bereicherung zum kulturellen Teil des Festes waren die Neuzugänge des Chors;

Anton Hecke und Waldemar Becker, die mit ihren Liedern das Publikum begeisterten.

Großer Dank gilt dem Grillmeister Helmut Kieß, seinen Helfern und besonders den Teilnehmerinnen, die viele Leckereien zum Grillfest beisteuerten.

Resümee des Festes: Eine gelungene Veranstaltung, die allesamt auch in diesem Jahr erneut begeisterte.

Waldemar Lupp

 

Galerie der Bilder Grillparty Chor

Die Fotos von der Feier sind von Richard Matheis

Reise nach London am 30.05.2019

Reise nach London des „Chor der Deutschen aus Russland“, Ortsgruppe Wolfsburg.

Der „Chor der Deutschen aus Russland“ in Wolfsburg und die Landsleute der Ortsgruppe reisten mit rund 50 Teilnehmern vom 30. Mai bis 02. Juni 2019 nach London. Darunter nahmen auch einige Mitglieder der Tanzgruppe „Kadril“ und der „Hobbytanzgruppe“ teil.

Mit einem modernen Fernreisebus ging es hierfür zuerst nach Calais in Frankreich, um von dort aus den Ärmelkanal mit der Fähre zu überqueren. Angelangt in Dover (England) erfolgte die Weiterfahrt zum Hotel nach London.

Durch die lange Anreise war die Gruppe etwas ermüdet, aber die abendliche Metropole mit ihrem lebendigen Flair ließ die Müdigkeit schnell verfliegen.

Der erste Tag in London begann dann mit einer Stadtrundfahrt. Die Rundreise startete am Buckingham Palace, führte weiter zur Tower Bridge und zu Big Ben.

Mit dem Stadtführer, der in Deutschland geboren ist und schon 20 Jahre in London lebt, hatte die Gruppe viel Glück. Er konnte viel Wissenswertes über die Monarchie, die Traditionen und den britischen Charme aus 1. Hand berichten. Eine Führung um Westminster Abbey rundete die Besichtigungstour ab. Am Nachmittag hatte die Gesellschaft einige Stunden zur freien Verfügung und erkundete so, aufgeteilt in kleinere Gruppen, die Metropole zu Fuß.

Nach dem Abendessen wurde auf der Aussichtsterrasse im 39. Stock des Hotelgebäudes abschließend das herrliche Panorama des abendlichen Londons bewundert.

Am zweiten Tag ging es zum Tower of London. In den Jahren seit seiner Entstehung hat diese weltberühmte Festung als königlicher Palast gedient, war Gefängnis sowie Hinrichtungsstätte, Waffenlager und fungierte sogar als Zoo. Heute ist der Tower of London ein UNESCO Weltkulturerbe und eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Anschließend stand ein Besuch bei der National Gallery von London an und am Nachmittag ging es erneut zu Fuß auf eigene Erkundungstour. Der Stadtführer hatte während der Ausflüge auch hier mit seinem fachkundigem Wissen, Anekdoten und persönlichem Charme sehr viel Freude verbreitet.

Am letzten Tag ging es nach einem ausgiebigen Frühstück wieder heimwärts. Während der Rückfahrt wurde sich ausgiebig über Eindrücke der Reise ausgetauscht. Nicht zuletzt ist während der Fahrt auch kräftig gesungen worden. Vor allem die Witzeinlagen von Lydia Huber und der Soloauftritt von Anton Hecke begeisterten hierbei die Teilnehmer.

Herzlichen Dank an dieser Stelle an Emanuel Kaufmann, der die Gruppe musikalisch auf der Reise begleitet hat.

Rundum war es eine sehr schöne, gesellige und informationsreiche Zeit.

Der Dank hierfür gilt Galina Kelsch, die für die Organisation und Durchführung dieser Reise verantwortlich war.

 

                                                                                                      Waldemar Lupp

Galerie der Bilder Reise nach London

Abschied von der St. Michaelsgemeinde

Chor „Der Deutschen aus Russland“ 

 

 

                            Chor sagt Danke     

                     

Chor „Der Deutschen aus Russland“ in Wolfsburg war seit Oktober 2016 in  der Michaelsgemeinde vorübergehend beheimatet. In diesen gut 2 Jahren fühlten wir uns in  der Michaelsgemeinde sehr gut aufgehoben und waren dankbar für  das  „neues Zuhause“. In dieser Zeit hatten wir die Möglichkeit einige Gottesdienste in der Gemeinde mit unserem Gesang mitzugestalten. Auch hatten wir bei “Putz –und Gartentage“ mit angepackt und auch den Vorgarten mit Rundschnitt versehen.  Das war für uns eine schöne Aktion, für die Kirche was Nützliches zu tun und das gemeinsame Frühstück bot eine gute Gelegenheit mit Gemeindemitgliedern in näheren Kontakt zu kommen.  Der Chor hatte auch eine schwere Zeit zu überstehen. Nach einer schweren Erkrankung verstarb  am 21. Januar 2018 unser langjähriger Chorleiter Waldemar Varlamov. Es ist uns gelungen  Emanuel Kaufmann, aus Gifhorn, fast ohne Unterbrechung   als neuen Chorleiter zu gewinnen.  Seit Februar haben wir einen Übungsraum in der  Bonhoeffer - Kirchengemeinde in Westhagen bekommen. Der  Abschied fällt uns nicht leicht,  denn wir fühlten uns sehr wohl und  denken, dass die Verbundenheit mit der St. Michaelsgemeinde  bleiben wird und  mit unserem Gesang bei einer oder anderen Gelegenheit   sehen werden. Der Chor möchte sich nochmals bei der Evang. –Luth. St. Michaelsgemeinde (SELK), besonders bei Pfarrer Sergius Schönfeld, für die gemeinsame Zeit  herzlich bedanken und wünschen der Gemeinde und uns für die Zukunft alles Gute und Gottes Segen.

 

                                                                                    Helmut Kieß